Glossar - IP-Videoüberwachung

Hier finden Sie Erklärungen zu den gebräuchlichsten Begriffen rund um das Thema IP-Videoüberwachung



Stöbern Sie durch unser Glossar, um Informationen zu Begriffen aus dem Bereich der Videoüberwachungstechnik zu erhalten. Wenn Sie Fragen zum Angebot von HitecSecurity haben, besuchen Sie bitte unsere > FAQs .

Das Glossar durchsuchen




O


  • ODBC

    Open Database Connectivity (ODBC) ist ein Standard oder eine offene Programmierschnittstelle (API) für den Zugriff auf eine Datenbank. Durch die Verwendung von ODBC-Anweisungen in einem Programm können Sie auf Daten in einer Reihe verschiedener Datenbanken, einschließlich Access, dBase, DB2, Excel und Text, zugreifen. Zusätzlich zur ODBC-Software, ist ein separates Modul oder Treiber für jede Datenbank erforderlich, auf die zugegriffen werden soll. Der Hauptbefürworter und -Anbieter von ODBC-Programmierungshilfen ist Microsoft.

    ODBC beruht auf einer eng mit der Structured Query Language (SQL) verbundenen Call Level-Schnittstelle. Programme können somit SQL-Anfragen verwenden, um auf Datenbanken zugreifen zu können ohne dafür mit den datenbankeigenen Schnittstellen kompatibel sein zu müssen. ODBC verarbeitet die SQL-Anfrage und wandelt sie in eine Anfrage um, die für das geweilige Datenbanksystem verst ändlich ist .

    ODBC wurde von der SQL Access Group entwickelt und erstmals im September 1992 veröffentlicht. Obwohl Microsoft Windows der erste Anbieter eines ODBC-Produkts war, gibt es jetzt auch Versionen für UNIX, OS/2, und Macintosh-Plattformen.

    In der neueren verteilten Objektstruktur namens CORBA, ist der Persistent Object Service (POS) eine Obermenge der Call Level-Schnittstelle und des ODBC. Beim Schreiben von Programmen in Java unter Verwendung der Java Database Connectivity (JDBC)-Anwendungsprogrammierschnittstelle, können Sie ein Programm verwenden, das über ein JDBC-ODBC-„Brücken“-Programm auf über ODBC zugängliche Datenbanken zugreifen kann.

 

   

 

 

 

 

 

 

 
Date: 27.05.24
Parse Time: 0.053s